Die Ausstellung

Die Ausstellung „Fräulein Stinnes fährt um die Welt“ erzählt die abenteuerliche Geschichte von Clärenore Stinnes, die als erste Frau die Erde mit einem Automobil umrundet hat. 1927 startet sie ihre Expedition zusammen mit zwei Mechanikern und dem schwedischen Kameramann Carl-Axel Söderström. 48.000 Kilometer hat das Team vor sich.

Von Beginn an wird die wagemutige Weltumrundung von Problemen überschattet: Kriege, Überfälle, Technikpannen, Krankheiten. Nicht alle aus der Gruppe sind dem immensen Druck gewachsen. Das Team zerfällt und schließlich bleibt einzig Kameramann Söderström an der Seite von Clärenore Stinnes.

Die Ausstellung zum gleichnamigen Kino-Dokumentarspielfilm “Fräulein Stinnes fährt um die Welt“, der im August 2009 in den deutschen Kinos anläuft, erzählt eine der ungewöhnlichsten Abenteuer- und Liebesgeschichten des 20. Jahrhunderts. Schwerpunkt der Ausstellung ist das einzigartige Film- und Fotomaterial, das Carl-Axel Söderström während der Expedition rund um den Globus aufgenommen hat. Ergänzt durch Originalexponate wie Karten, Briefe und natürlich dem Original Film-Adler.

transparent